Weiterführende Informationen

HIT HüteinstinkttestHWT Herding Working Test, IHT Klasse 1-3, Termine, Berichte, Ergebnisse

Ansprechpartner für alles rund um die Hütearbeit:

Kerstin Kirsch, Telefon 02521/8272785, Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Helga Edelmann, Telefon 02123/35563, Handy: 0175/1547695 Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Hannah Richter, Telefon 02304/51711, Handy: 0151/10701437, Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Historie

Vorab ein kleiner Rückblick in die Historie und die Entstehung dieser uralten und nun wieder neu entdeckten Arbeit mit unseren Beardies. Der genetische Arbeitscode zur Hütearbeit, der sogenannte „sheep sense“ ist bei unseren Bearded Collies seit Rassebeginn tief verankert.



Der BCCD e.V. als erster Rassehundeverein speziell nur für die Bearded Collies, möchte den Anhängern der Hütearbeit eine Plattform geben. Der Bearded Collie ist auf Grund auf seiner freundlichen, humorvollen und arbeitswilligen Eigenschaften ein sehr beliebter Familienhund und ein ebenfalls gern gesehener Begleiter im Hundesport. Genauso ausgeprägt sind bei vielen Beardies aber auch das Talent und der Wille zur Hütearbeit, die eine wachsende Fangemeinde mit ihren Hunden intensivieren möchte.

Ein Problem in der Vergangenheit waren natürlich die sehr stark eingeschränkten Angebote zur Hütearbeit. Diese waren den Border Collies, Kelpies, Ketteldogs und Schäferhunden vorbehalten. Um dort an der Hütearbeit mit unserem Beardie teilnehmen zu dürfen, stellte eine große Herausforderung da. Inzwischen gibt es einige Schafhalter unter den Border Collie Besitzern, die sich von den gezeigten Leistungen der Beardies bei der Hütearbeit durchaus beeindruckt zeigten und diesen die Hütearbeit an ihren Schafen ermöglichen.

Vor einigen Jahren begannen einige gut informierte und entsprechend instruierte Bearded Collie Besitzer mit ihren Hunden die Hütearbeit wieder aufzunehmen. Schnell stellten sich die ersten Erfolge ein. Im Jahre 2009 gründete Helga Edelmann zusammen mit Joachim Weiß in Anlehnung an WBCA (gegründet von Gerlinde Krachler) die deutsche Hütearbeitsgruppe WBCG (Working Bearded Collies Germany). Diese Gruppe arbeitet mittlerweile mit vielen Hütebegeisterten aus ganz Europa zusammen - denn auch außerhalb von Deutschland wächst die Gemeinschaft der Beardie Besitzer, die ihren Hunden die Möglichkeit zur Arbeit am Vieh geben.

Um aber unseren Hunden eine regelmäßiges Training zu ermöglichen, mussten Ideen und Möglichkeiten her. Der Handlungsbedarf, um diese urtypischen Eigenschaften unserer Bearded Collies wieder neu aufleben zu lassen, ist unseren Augen recht groß.



Auf Anfrage entschloss sich der Vorstand des BCCD e.V. den aktiven und bereits erfahrenen Hütern eine Plattform innerhalb des Vereines zu ermöglichen. . Für den Posten der Hütebeauftragten wurde seiner Zeit Frau Helga Edelmann ausgewählt, da sie durch ihre langjährige Erfahrung und ihr hohes Engagement ein geeignetes Fundament für diese facettenreiche Arbeit legen konnte. Aus Zeitgründen hat sie inzwischen ihr Amt an Frau Kerstin Kirsch übergeben, die auch schon seit einigen Jahren in der Hüteszene aktiv ist und sich sehr gut in die Materie eingearbeitet hat. Das nun neugegründete „Hüteteam“ innerhalb des BCCD, bestehend aus Kerstin Kirsch (Referentin fürs Hütewesen) und zwei weiteren Ansprechpartnern, Hannah Richter und Helga Edelmann, sieht sich als kompetenter Ansprechpartner für alle Fragen rund um das Hüten. An dieser Stelle nochmals ein herzliches Dankeschön an Frau Helga Edelmann für ihre Bemühungen.

 

Die ersten deutschen Beardie-Hütetage wurden Ende Oktober 2009 veranstaltet. Als Trainerin wurde Frau Gerlinde Krachler eingeladen. Sie leistet in Österreich, Deutschland und anderen europäischen Ländern Pionierarbeit im Hütebereich und bereichert unsere Gemeinschaft durch ihr Engagement und ihre einfühlsame Arbeit mit Mensch und Tieren. Somit gab der der BCCD e.V. Beardie Besitzern die Möglichkeit diese abwechslungsreiche Arbeit auszuüben, ohne selbst Schafe halten zu müssen. Inzwischen haben schon die 4. Beardie – Hütetage, viele Seminare, Schnuppertage und weitere Veranstaltungen mit großem Erfolg stattgefunden. Demnächst sollen auch hier in Deutschland Hüte-Instinkt–Tests (genannt HWT: Herding Working Test) und Trials nach dem aktuell gültigen FCI – Reglement für den Bearded Collie etabliert werden.

Sicher ist nicht jeder Beardie für die Hütearbeit geeignet und mancher Besitzer mag es vorziehen, mit seinem Hund Sport zu treiben oder anderen Beschäftigungsmöglichkeiten nachzugehen. Aber diejenigen, die sich einmal von diesen wunderbaren Hunden bei der Arbeit haben faszinieren lassen, kommen meist nicht mehr davon los. Inzwischen schreiben wir bereits das Jahr 2013 und unser Vorhaben schreitet voran. Es war ein langer, lernintensiver Weg, um das „Pfotenwerk“ unserer Bearded Collies wieder aufleben zu lassen. Durch verschiedene Events, die unser Club zwischenzeitlich angeboten hat, und die sehr gut besucht wurden, hat sich gezeigt, dass es bei vielen Beardie Besitzern großes Interesse geweckt hat. Großen Anklang hat auch unser Schnupperhüte- Wochenende mit Hüteinstinkt- Test erfahren, bei dem Hüteneulinge mal in die Hütearbeit schnuppern durften und tolle Erfahrungen mit nach Hause genommen haben. An dieser Stelle möchten wir auch diejenigen ermutigen, die sich bisher nicht getraut haben es auszuprobieren, da sie denken , es schadet dem Hund, denn der kann sich danach nicht mehr benehmen und möchte jetzt nur noch alles hüten. Dem ist nicht so. Also, keine Angst vor neuen Herausforderungen.

Wer sich im Vorfeld informieren möchte, kann sich gerne telefonisch an die Referentin fürs Hütewesen oder an eines der Teammitglieder wenden. Wir haben sehr viele Informationen rund um das Hüten zusammengestellt, die man unter dem Menüpunkt: Der Club/Dokumente & Formulare abrufen kann. Dort findet man auch eine begriffsumfassende Aufklärung.

Termine findet ihr demnächst unter Termine. Hier möchten wir auch gleich erwähnen, dass wir unseren ersten offiziellen HWT und IHT 1 im Oktober 2013 durchführt haben und bereits den zweiten erfolgreich in 2015 bestritten haben.

Wir sind glücklich, dass die Community der „hütenden Beardies“ stetig wächst und es freut uns, dass es so viele Beardies gibt, die von ihren Besitzern auf diesem Gebiet gefördert werden.



Ihre Referentin fürs Hütewesen Kerstin Kirsch